Liebe Pfarreimitglieder, liebe Freundinnen und Freunde,

seit dem 02. April 2022 greifen in NRW weitere Lockerungen der Corona-Schutzverordnung. Das wirkt sich auch in unserer Pfarrei aus.

Die 2-G-Regelungen in allen Gemeindegottesdiensten entfallen weiterhin. Somit wird auch beim Betreten der Kirche nicht mehr Ihr Impfstatus überprüft.
Bis einschließlich 18. April 2022 (Ostermontag) gilt in unseren Kirchen weiterhin die FFP2-Maskenpflicht, weil uns Ihre und die Sicherheit aller Gottesdienstbesucher*innen am Herzen liegt.

In allen anderen Räumlichkeiten wird das Tragen einer FFP-2 Maske oder eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes weiterhin empfohlen.

In Regionen oder Ländern, in denen eine Überlastung der Kliniken droht, können die Landesparlamente über die so genannte Hotspot-Regel strengere Maßnahmen verhängen – etwa 2G-Regeln beim Shopping oder eine Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen. Sollte dies für unsere Region zutreffen werden wir die weiteren Maßnahmen zeitnah bekanntgeben.

Der Krisenstab der Pfarrei St. Mariä-Himmelfahrt

Christian Böckmann, Pfarrer
Bernhard Frank, Kirchenvorstand
Markus Graef, Kirchenvorstand
Frank Langer, Pfarrgemeinderat
Annegret Tewes, Pfarrgemeinderat
Martha Wieczorek, Verwaltungsleiterin


Anfragen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!