Liebe Pfarreimitglieder, liebe Freundinnen und Freunde,

in den vergangenen Wochen haben wir uns gemeinsam immer mehr mit der aktuellen Lage vertraut machen können. Viele Dinge haben sich bereits recht gut eingespielt. An manche Themen, wie z.B. die vorsichtige Wiederaufnahme des Gemeindegesanges, tasten wir uns gerade noch langsam und sehr vorsichtig heran…

In Rücksprache mit dem Pastoralteam und den Kirchenmusiker/-innen und im Einklang mit den Beratungen im Pfarrgemeinderat möchten wir nach den Herbstferien, also ganz genau ab dem 31. Oktober 2020 wieder die reguläre Gottesdienstordnung in unserer Pfarrei aufnehmen.

Da uns bewusst ist, dass dies mit den vielfältigen werk- und sonntäglichen Gottesdiensten bei uns eine große Aufgabe sowohl für die Hauptamtlichen als aber auch vor allem für die vielen ehrenamtlichen Ordner und liturgischen Mitwirkenden bedeutet, möchten wir diese Planung möglichst früh bekannt geben, damit sich die Aktiven an allen unseren pastoralen Orten bereits frühzeitig darauf einstellen können und die Dienste vor Ort entsprechend geplant werden können.

Wir danken ganz ausdrücklich allen, die in den letzten Wochen und Monaten bei uns in der Pfarrei mit großem persönlichen Zeitaufwand und Einsatz, die verschiedenen herausfordernden Aufgaben übernommen haben und uns auch in Zukunft dabei so tatkräftig unterstützen. 

Gemeinsam hoffen wir, dass wir nach den Herbstferien nun wieder ein Stück näher zum Gewohnten zurückkehren können. Bleiben wir weiterhin achtsam und passen wir gut aufeinander auf.


Mit herzlichen Grüßen

- Der Krisenstab der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt -

Christian Böckmann

Manuel Gatz

Anneliese Rakowski

Norbert Wortberg

Pfarrer

Vorsitzender des
Pfarrgemeinderates

Verwaltungsleiterin

stellv. Vorsitzender
des Kirchenvorstands