Überraschungskirche

Wie beim Ü-Ei steht das Ü für Überraschung. Also Ü-Kirche für Überraschungskirche. Und welches Kind steht nicht auf Überraschungen?! Sehen Sie! Also lassen Sie sich von diesem Artikel überraschen und inspirieren; kommen Sie auch einfach mal mit Ihrem Kind vorbei und lassen Ihr Kind und auch sich überraschen.

Die Ü-Kirche gibt es bereits seit mehreren Jahren in der Gemeinde Sankt Michael in Speldorf. Während dieser Zeit sind viele Ideen umgesetzt worden, bei denen im Schnitt immer rund 60 Menschen (Kinder mit Mamas, Papas oder auch Omas, Opas,...) dabei waren. Darunter sind auch Besucher, bei denen die Berührung mit Kirche sonst eher gering ist. Aber selbst diese konnten wir mit unserem Angebot immer wieder positiv überraschen.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Ü-Kirche kurz vorstellen, damit auch Gemeindemitglieder ohne überraschungswillige Kinder von uns erfahren können:

Das Making-of:
Unser Team umfasst 11 Mütter aus der Gemeinde Sankt Michael und Ihre Familien. Die aktiven HelferInnen treffen sich einmal vor der Veranstaltung und überlegen das Thema sowie die Angebote. Im Anschluss arbeitet eine jede ein Angebot zu Hause weiter aus.
Am Freitag der Ü-Kirche (es ist immer ein Freitag nach der Empfehlung der Erfinder, da sich freitags die Väter meist früher nach Hause bzw. in diesem Fall auch mit ihren Kindern zur Kirche begeben.) treffen sich alle HelferInnen um 15:00 Uhr im Gemeindesaal und bereiten die Angebotstische vor. Der offizielle Beginn der Ü-Kirche ist um 16:00 Uhr im Vorraum des Gemeindesaals. Ein Mitglied des Teams benennt kurz das Thema und stellt die einzelnen Angebotstische vor. Es gibt eine breite Palette von Angeboten für Kinder im frühen Kindergartenalter bis zu Aktivitäten für Grundschulkinder.
Nach der Vorstellung und einem kurzen gemeinsamen Gebet dürfen die Kinder mit Ihren Eltern, Großeltern, Freunden oder Paten in den Saal strömen und die Angebote wahrnehmen. Hierbei wird ihnen nach Bedarf von ihrer Begleitung sowie den HelferInnen am Angebotstisch geholfen. Diese Phase geht bis ca. 17:15 Uhr.

Anschließend gehen alle in die Kirche und nehmen an einer Andacht teil. Beim Einzug in die Kirche werden per Beamer Fotos gezeigt, die während der Veranstaltung aufgenommen wurden. In der Andacht werden das Thema der jeweiligen Ü-Kirche und die gebastelten Ergebnisse miteinander verknüpft, kindgerechte Informationen gegeben und die passende Bibelstelle verlesen. Während der Andacht werden auch 2 bis 3 den Kindern bekannte Lieder gesungen und am Ende gemeinsam der Überraschungssegen gesprochen.

Nach der ca. halbstündigen Andacht gehen wir gemeinsam in den Gemeindesaal zurück, der von fleißigen HelferInnen aus der Gemeinde bereits aufgeräumt und in einen gemütlichen Speisesaal umgewandelt wurde. Nach einem gemeinsamen Tischgebet sitzen wir gemütlich zusammen und essen zu Abend.
Die Veranstaltung endet gegen 18:30 Uhr.

Wir erfahren viel Dankbarkeit und großzügige Spenden und können uns aus diesen selbst finanzieren. Wir freuen uns übrigens sehr, wenn Sie z. B. die HelferInnen in der Küche oder aber auch Besucher mit vielen Kindern unterstützen möchten. Das ist mit einer der besten Wege die (Überraschungs-)Kirche erlebbar zu machen. Wenn Sie interessiert sind und sich die Unterstützung vor Ort vorstellen können melden Sie sich gerne bei Maren Hase (Tel.: 44478060 , Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder im Gemeindebüro.

Die Ü-Kirche wird ca. 4-mal pro Jahr angeboten.

Wir freuen uns, Sie und ihre Kinder begrüßen zu dürfen!

Die aktuellen Termine werden auf der Homepage oder im Speldorfer Michel bekannt gegeben.

Kerstin Hagedorn

Live-Stream Domradio

new animated gif iconDas Domradio aus Köln bietet Livestreams in den Kölner Dom und Petersdom. Der Stream wird auf unserer Homepage geteilt. Zu finden unter "Meldungen aus der Pfarrei"