Logo


Liebe Pfarreimitglieder, liebe Mitchristen,

wir freuen uns, dass wir die bisherige Gesamthöchstzahl der anwesenden Personen in unseren Kirchen wieder aufheben können. Es gilt aber weiterhin die Einhaltung der 1,5 m-Abstandsregel für alle nicht in einem Haushalt lebenden Personen…

Daraus ergibt sich natürlich auch in der kommenden Zeit eine Begrenzung der möglichen Anwesenden in unseren Kirchen. An einigen Standorten wird sich aufgrund der räumlichen Möglichkeiten die Zahl deutlich erhöhen, an anderen eher geringfügig. Dies ist sehr unterschiedlich und richtet sich auch danach, wieviel Paare, Familien und einzelne Personen am Gottesdienst teilnehmen werden. Die weiteren bei uns gut erprobten Hygieneregelungen, wie auch das Tragen von Nasen-/Mundschutz, bleiben weiterhin bestehen.

Wir danken ganz besonders allen Helfern, die alles für die neue Situation vorbereiten und uns alle bei der Einhaltung der Hygieneregeln im Rahmen der Gottesdienste unterstützen. 

Wir werden zum Monatsende den Gottesdienstplan für die Zeit der Sommerferien veröffentlichen. Bis dahin bleiben die aktuellen Gottesdienstzeiten erst einmal so bestehen. Die Öffnungszeiten zum stillen Gebet in den Kirchen entnehmen Sie bitte den Aushängen an der jeweiligen Kirche. 

Das Pfarrbüro ist ab dem 1. Juli 2020 bis zum Ende der Sommerferien wieder dienstags und donnerstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Selbstverständlich können Sie das Büro weiterhin telefonisch (0208 481122) montags, dienstags und donnerstags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erreichen. 

Die Öffnung weiterer Räume und Gebäude der Kirchengemeinde erfordert individuelle Hygienekonzepte je Raum und Gebäude. Dies stellt einen enormen Aufwand für alle dar. Wir bitten daher die gemeindlichen Gruppen, die sich nun wieder in unseren Räumlichkeiten treffen möchten, sich an die Leitungen der Sachausschüsse vor Ort zu wenden. Dort werden die Rückmeldungen gesammelt, so dass wir als Krisenstab gemeinsam mit den Verantwortlichen vor Ort in den kommenden Wochen überlegen können, welche Möglichkeiten wir für die einzelnen Gruppierungen konkret schaffen können. Fremdvermietungen können bis auf Weiteres noch nicht stattfinden. Wir möchten zudem betonen, dass auch „gesellige Treffen“ ohne konkreten Arbeitscharakter derzeit aus rechtlichen Gründen noch verboten sind.

Es ist schön, dass wir nun weitere Schritte der Lockerung gehen können. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und bitten Sie, uns weiterhin in dieser außergewöhnlichen Zeit zu unterstützen.

Mit herzlichen Grüßen 

- Der Krisenstab der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt -

Christian Böckmann  Manuel Gatz Anneliese Rakowski Norbert Wortberg
Pfarrer

Vorsitzender des
Pfarrgemeinderates
Verwaltungsleiterin

stellv. Vorsitzender
des Kirchenvorstands